[uplug] Installparty?

Thomas Laube mail at tomtomtom.org
Mo Dez 16 16:43:53 CET 2019


> On December 16, 2019 at 2:25 PM mibe5656 at web.de wrote:
> Ich befürchte auch, dass es auf dem Alt-Rechner mit der Performance schwierig wird, vielleicht kann man es trotzdem ausprobieren.

Die Hardware hab ich fast baugleich selbst in einem Samsung N150, allerdings mit maximalem Speicherausbau auf 2GB und SSD.

Flaschenhals ist hier eindeutig die CPU, der Atom N450 hat zu seiner Zeit genau das getan, wofür er konstruiert wurde, nur war das halt vor fast 10 Jahren.

Habe da ein sehr einfaches System (Openbox, Tint2, jgmenu) drauf, das ist alles andere als einsteigerfreundlich und schon mit dem schlanken System ist Surfen eine laaaaangsame Qual. LibreOffice möchte da gar nicht erst starten.

> Ein vernünftiger USB-Stick (ich habe mir einen Samsung FIT gekauft, der ist schön klein und könnte auch fast dauerhaft drinstecken und hat trotzdem 128 GB) müsste an dem neuen Rechner mit USB 3 aber fast genauso gut sein, wie eine externe SSD oder?

Nein. Erstmal sieht das nicht nach einem vernünftigen USB-Stick aus, denn der Hersteller unterlässt tunlichst genaue Angaben zur Geschwindigkeit und gibt nur die theoretisch machbare für USB3.1 an. Das spricht in der Regel für langsame Billigst-Komponenten.

Eine SSD wird in jedem Fall schneller sein als ein USB-Stick, in einem USB-Gehäuse wird sie natürlich durch die maximale Geschwindigkeit der USB-Datenübertragung ausgebremmst.

Das Odys-Notebook sollte auf jeden Fall für die genannten Anforderungen ausreichen. Das Gerät hat eine 32GB-eMMC, ich hoffe mal da ist nicht eines dieser tollen 32-Bit-UEFIs verbaut.


Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG