[uplug] Re: Dynamisches DNS

Marcel Bendler marcel at bendler.it
Sa Mär 29 14:59:35 CET 2014


Hi, 

falls man einen Server mit fester IP hat und sein Heimnetz ohne DynDNS-Provider
anbinden möchte ist das, das richtige https://ddserver.0x80.io/

Gruß 

Marcel 

On Fri, Mar 28, 2014 at 09:12:11PM +0100, Hermann Schwarting wrote:
> On 28.03.2014 19:34, chris.potsdam at gmail.com wrote:
> 
> > Ich hatte nur gedacht, wenn ich schon eine domain im Internetz habe, dann könnte ich sie ja auch benutzen. Ist aber scheinbar nicht so...
> 
> Hallo,
> 
> es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten:
> 
> Wenn Du Deine Domain samt DNS-Einträgen selbst konfigurieren darfst,
> dann kann man häufig einen CNAME-Eintrag anlegen. Das ist dann ein
> Alias-Name, der auf den dynamischen DNS-Namen verweist:
> 
> home.deinedomain.de -> chris.dnsdynamic.org
> 
> Der Vorteil ist, dass Du Deine schöne Domain benutzen kannst. Und wenn
> sich der DynDNS-Provider später entscheidet, auf ein Bezahlmodell
> umzustellen oder er sich als unzuverlässig herausstellt, kannst Du auf
> einen anderen umschalten ohne dass sich die Adresse ändert.
> 
> Die andere Möglichkeit ist, dass einige Domainanbieter in Deutschland
> direkt einen dynamischen DNS-Service anbieten, z.B.
> Variomedia: https://dyndns.variomedia.de/
> Strato: http://www.strato-faq.com/900
> Regfish: https://www.regfish.de/domains/dyndns/
> Selfhost: http://selfhost.de/
> 
> Vielleicht bist Du ja zufällig schon bei einem Anbieter, der das macht?
> 
> 
> Viele Grüße
> Hermann
> _______________________________________________
> upLUG mailing list
> upLUG at uplug.de
> https://mail.asta.uni-potsdam.de/mailman/listinfo/uplug



Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG