[uplug] Re: Color Management

Sebastian Hübner seb.ffo at gmx.de
Mi Mär 5 18:53:36 CET 2014


Hallo,

danke, das hilft schon ein bisschen weiter...
Mit dem Windowmanager hat es nur insofern etwas zu tun, als dass das gnome-color-management es zuläßt ein Farbprofil für verschiedene Geräte (Monitore, Drucker usw.) anzugeben. Wenn ich das richtig verstehe, nutzt Gnome solche Profile dafür eine Kontrast- und Farbwertanpassung für diese Geräte vorzunehmen.
Damit soll dann die auf dem Monitor sichtbare Farbe möglichst nahe an die tatsächlich Druckbare Farbe angeglichen werden.
Ich möchte ja nicht nur, dass ein RGB-Farbwert richtig in einen CMY-Farbwert umgesetzt wird, sondern dass die Farbe die ich auf meinem Monitor sehe so genau wir möglich der gedruckten Farbe entspricht. Schließlich wähle ich ja einen Farbwert aus, weil mir die Farbe gefällt, die mein Monitor darstellt...

Gruß, der seb!

On Tue, 04 Mar 2014 22:04:08 +0100
"Afri D." <donschoe at qhor.net> wrote:

> Hallo seb,
> 
> ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe, aber
> prinzipiell gilt Monitor=RGB- und Druck=CMY-Farbraum. Wenn du eine
> Grafik im CMY-Farbraum erstellst, dann ist das Resultat im Druck recht
> ähnlich dem, was der Monitor dir anzeigt. Das hat nichts mit dem
> Windowmanager zu tun (es sei denn ich versteh die Frage falsch).
> 
> Gruß
> afri
> 
> On 03/04/2014 08:53 PM, Sebastian Hübner wrote:
> > Hallo upLUG,
> >
> > wir sitzen gerade an den Werbematerialien für das nächste dev|p, das ja vom 16.-18. Mai statt findet.
> >
> > Wie sichrlich alle schon mal festgestellt haben, entsprechen die Farben des Drucks am Ende nicht unbedingt immer denen, die man auf dem Monitor gesehen hat.
> > Besonders auffällig ist ja zum Beispiel die unterschiedliche Farbdarstellung auf unterschiedlichen Displays. 
> > Wir haben kurz versucht uns mit den Farbprofileinstellung von Gnome auseinander zu setzen. Nachdem wir jedoch einfach einen Ausdruck von einem Beispiel gegen den Monitor gehalten haben, sind schon noch deutliche Farbunterschiede erkennbar. Für beides, den Monitor und den Drucker wurde im gnome-color-management ein Farbprofil ausgewählt.
> > Wie geht man am Besten vor? Wir wollen natürlich, dass das Ergebnis aus der Druckerei unserer Farbwahl entspricht.
> > Wir sind nicht auf Gnome festgelegt, am besten wäre natürlich eine Lösung die vom Windowmanager / Desktopenvironment unabhängig ist.
> > Muss die Grafiksoftware dafür besondere Anforderungen erfüllen? Wie ist das mit den unterschiedlichen Farbräumen (Stichwort Druckvorstufe)?
> >
> > Wir sind sicher, dass der ein oder andere schon Erfahrungen damit gemacht hat.
> >
> > Gruß, der seb!
> > _______________________________________________
> > upLUG mailing list
> > upLUG at uplug.de
> > https://mail.asta.uni-potsdam.de/mailman/listinfo/uplug
> 
> 
> -- 
> Nutzt meinen PGP-Key: http://pgp.qhor.net/
> Fingerprint: B463 DAF8 92E2 694C FA7A 4E6D 6C8A 5FCF D58A AC9A
> 
> _______________________________________________
> upLUG mailing list
> upLUG at uplug.de
> https://mail.asta.uni-potsdam.de/mailman/listinfo/uplug



Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG