[uplug] Re: Refugees Emancipation

ka kasst at t-online.de
So Dez 7 08:36:34 CET 2014


Am Samstag 06 Dezember 2014, 18:20:48 schrieb Andreas Frey:
> Hallo
> 
> Die unten folgende Email wurde mir gerade weitergeleitet. Eventuell möchte 
der 
> ein oder andere Mitleser dieses Projekt unterstützen. Vielleicht könnte die 
> uplug hierbei auch unterstützend tätig werden.
> 
> Gruß Andreas
> 
> 
> *Refugees Emancipation e.VZum Jagenstein 1 14478 PotsdamEmail :
> info at refugeesemancipation.com <info at refugeesemancipation.com>
> www.refugeesemancipation.com <http://www.refugeesemancipation.com/>Tel.
> 03312016927/017636266043*  Sehr Geehrte Damen und Herren.
> 
>   Refugees Emancipation" ist ein selbstorganisiertes Flüchtlingsprojek t. Es
> setzt sich dafür ein, dass Asylsuchenden sowohl fachlich als auch
> strukturell
> Zugang zu Computern und dem Internet ermöglicht wird, damit die
> Lebensqualität
> verbessert und Isolationsmechanismen ausgehebelt werden. Im Rahmen des
> Projekts werden mehrere Internetcafés in Gemeinschaftsunterkünften für
> AsylbewerberInnen in Brandenburg und Berlin betrieben. Die Nutzung der
> Internetcafés ist kostenlos. Die Internetcafés sind offene Räume, die
> Asylsuchende selbst verwalten und in denen sie alternative Bildungsangebote
> wahrnehmen können. Zu den Bildungsangeboten, die Refugees Emancipation in
> den
> Internetcafés organisiert und durchführt, gehören zum Beispiel Computer-,
> Radio- und Audiotechnik sowie Deutschkurse und Akademische Hilfe für kinder
> und Jugendliche Flüchtlinge.. .
> 
>   Das Projekt besteht aus zwei Phasen:
> 
> 1.-   Internetzugang in Heimen zu installieren.”Internetcafes”
> 
> 
> 2. In den Internetzentrum oder Internetcafes, werden;  Vermittlung von
> Computerkenntnissen, Allgemein Sozial und Juristische Orientierungen,
> Organisation von Empowerment Schulungen sowie Akademische Hilfe für kinder
> und Jugendliche Flüchtlinge.
> 
> 
> Spendeaufruf!!
> 
> * Internettaugliche Computer/Monitor als Spenden sind sehr erwünscht.
> Sowie Druker, Kopierer.....!!!
> 
> 
> Vielen Danke Für Ihre Unterstützung!
> 

Hallo Andreas,

vor ca. 10 Jahren gab es schon mal so ein Projekt, im Asylbewerberheim in 
Potsdam. Die upLUG hat mit ca.4-6 Leuten daran teilgenommen.
Die Computereinführung wurde in englich abgehalten, da die Bewerber aus 
Westafrika kamen und nur französich oder englich sprachen.
2-3 upLUGer haben das Netz vorher eingerichtet.
Meine Unterlagen in englich müsste ich noch haben.
Wer bewirbt sich noch???

VG Katja
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.astaup.de/pipermail/uplug/attachments/20141207/74963651/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG