[uplug] Thema "Medienkompetenz" bei Schülern/Jugendlichen

Uwe Berger bergeruw at gmx.net
Do Jan 15 14:05:04 CET 2009


Hallo zusammen,

wir haben das Thema schon gestern beim BraLUG-Stammtisch diskutiert, kamen
aber nicht allzu weit. Aber vielleicht fällt ja, nach ruhigem Nachdenken,
doch jemanden etwas dazu ein. Ich habe gerade auch eine ähnliche Mail an
verschiedene Leute in Berlin und Umgebung geschickt, wo ich denke
Ideengeber und Mitstreiter zu finden (Skolelinux, "Freie Bildung"...). Zur
"Auffrischung" der gestrigen Diskussion:

Durch diverse Ereignisse in meinem weiteren privaten Umfeld ist mir wieder
einmal deutlich geworden, dass das Thema "Medienkompetenz" (ich weis es
ist ein abgegriffenes Wort, aber trifft doch den gemeinten Bereich) viel
zu kurz bei Schülern und Jugendlichen kommt. In der
Schule/Studium/Ausbildung passiert da nicht viel.

Vorallem meine ich da solche Dinge (um gleich die "bösen" Seiten zu
erwähnen), wie die verschiedensten Community-Netzwerke (SchülerVZ,
StudiVZ, Facebook), diverse öffentliche Foren und eigene Webseiten. Und
dabei die Sünden, die man dort begehen und die man in seinem späteren
Leben nicht mehr vergessen machen kann.

Aber auch die allgemeine Seite, wie finde ich glaubwürdige und gute
Informationen in der Fülle der Angebote, was kann ich selbst tun, um das
Informationsangebot sinnvoll zu bereichern etc. wird den jungen Menschen
(und deren Eltern!) in der Breite nicht genug vermittelt.

Naja, ich denke ihr wisst schon was ich meine, Aufklärungsarbeit...!

Wegen oben angedeuteter Ereignisse habe ich mir jetzt persönlich auf die
Fahnen geschrieben zu diesem Thema etwas in meinem Umfeld (Brandenburger
Schulen usw.) zu machen. Ich suche derzeit Ideen, Mittel und Methoden, wie
man soetwas beginnt, was man machen könnte, welche Erfahrungen andere
gemacht haben und natürlich Mitstreiter.

Was fällt euch zu dem Thema ein?

Grüße Uwe





Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG