[uplug] LDAP Einf??hrung?

Timo Felbinger qrkjjn-jupp at 27.01.2009.best-before.qipc.org
Mo Jan 12 09:34:12 CET 2009


On Sun, Jan 11, 2009 at 07:19:11PM +0100, Dirk Zemisch wrote:
> 
> Es geht um die Frage der multiplen Mailadressen, die ja (fast) jeder
> inzwischen sein eigen nennt.
> 
> Ich habe bisher nicht verstanden, wie ich einer Person mehrere Adressen
> zupordnen kann und diese auch noch strukturiere, also nach Job,
> Projekt, Privat, vielleicht noch Verein oder ein weiteres Projekt.
> 
> Es sind zwar in einem Beispiel mehrere Adressen aufgef?hrt, aber es
> wird nicht klar, wie diese in dem dazugeh?rigen Schema 'verwurstelt'
> werden.

Hmm, eigentlich habe ich da nie ein Problem gesehen: ein AttributTyp
der nicht explizit als SINGLE-VALUE definiert ist, darf immer auch
mehrfach auftreten. Eben wie "mail", oder auch mein selbst definiertes
"PhysikAlias".
Meine Konvention ist so: Im Normalfall (Ausnahmen sind moeglich) hat
jeder ein "mail" Attribut; das ist die Adresse, die veroeffentlicht
wird. Daneben beliebig viele Aliase, die auch gelten, aber nicht
veroeffentlicht werden. Und genau ein "PhysikMaildrop", wo drin steht,
was mit der einlaufenden email passieren soll.

Wer das Attribut "memberof: quantum" hat, steht automatisch auf
 dem email-Verteiler der Arbeitsgruppe (all at quantum...), Zustellung
 erfolgt ebenfalls an den "PhysikMaildrop". "memberof" kann natuerlich
 beliebig oft vorkommen.
(ebenso koennte "accountdomain" beliebig oft vorkommen, um festzulegen,
 wo ueberall die accountdaten (uid, userpassword, ...) gelten sollen)

> Selbiges habe ich auch mit Adressen (Privat, Firma, Projekt[1|2|...]
> und Telefonnummern [Privat|Firma|Mobil|Projekt].
> 
> Muss ich mir m?glicherweise f?r diese Anforderung ein eigenes Schema
> anlegen? Ist das nicht vielleicht ein wenig zu viel Aufwand f?r ein
> Adressbuch?
>  
Mit mehreren unabhaengigen Adressen einer Person hatte ich noch nicht
zu tun, aber das kann natuerlich vorkommen. Ebenso koennte es ja mehrere
unabhaengige (mail,maildrop)-Paare geben. Wie da die best-practice
Loesung aussieht, weiss ich im Moment nicht, aber ich wuerde da
wahrscheinlich jeweils eigene Datensaetze anlegen wollen, die man ja
in der Baumstruktur einfach als "Unterverzeichnisse" unter der Person
einhaengen kann; das faende ich jedenfalls am intuitivsten.
Mit Eintraegen "objectclass: automountInformation" mache ich sowas im
Prinzip schon; ich glaube, das kommt irgendwo auf den Folien auch als
Beispiel vor.

Timo




Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG