[uplug] Veranstaltung: Distro-Bashing, 20.07.2008

v4hn me at v4hn.de
Do Jul 17 15:57:03 CEST 2008


On Wed, Jul 16, 2008 at 10:12:14AM +0200, Steve Seltzsam wrote:
> Die Potsdamer Linux Group lädt ein:
> 
> Distro-Bashing
> So, 20.07.2008, 18:00 Uhr
> 
> Dieses Treffen dafür gedacht, einmal gemeinsam über verschiedene 
> Distributionen, Standards, Aussprachen, ungeschriebene Gesetze u.ä. zu 
> diskutieren. Alle sind herzlich eingeladen, mitzumachen und (konstruktive) 
> Beiträge beizusteuern.
> 
> Ort: Seminarraum im Studentischen Kulturzentrum (Kuze), 
> Hermann-Elflein-Straße 10, 14467 Potsdam 
> Kuze: http://www.kuze-potsdam.de/ 
> Anfahrt: http://www.uplug.de/lageplan_kuze.php
> 
> Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hierzu nun noch eine etwas konkretere Aufgliederung des Abends:

__Distributionen und freie Betriebssysteme von Nutzern praesentiert:
  Ihr habt 5 Minuten Zeit eurer System vor-/herauszustellen.
  Anschliessende Debatten werden sich nicht vermeiden lassen. ;)
  Bis jetzt feststehende Beitraege:
   -Archlinux 
   -Debian/Ubuntu
   -Lunar-Linux
   -Source Mage
   -FreeBSD

  Weitere Vertreter aller Systeme sind natuerlich gern gesehen.


__Fenstermanagement und seine Aufgaben
  Auch hier wird es kurze Vortraege zu verschiedenen WindowManagern geben.
  Definitiv vertreten:
   -KDE
   -fluxbox
   -WindowMaker
   -dwm

  Weitere Beitraege sind erwuenscht.


__kleine Sprachprobleme
  Wieviele Begriffe gibt es in der FOSS Welt, ohne einheitliche Aussprache...
  Vielleicht kann man sich ja wenigstens regional bei ein oder zwei davon
  einigen.. Wortvorschlaege sind vor Ort anzubringen.
  - vor allem aber auch ein fuer allemal die Frage, wie sich 'upLUG' nun 
  eigentlich aussprechen soll. u-p-l-u-k, ju-p-l-a-k oder doch a-p-l-a-k?


__heiliger Krieg der Textverarbeitung
  Die wohl nimmer endende Debatte ueber den besten Texteditor darf auf 
  so einem Treffen natuerlich nicht fehlen.
  Kurze Vorstellungen zu Emacs, Vim und anderen Editoren sind angedacht,
  um einmal wirklich einen Blick ueber den Tellerrand zu wagen.


__schlechte Angewohnheit?
  Jeder macht's anders und jeden nervt's.
  geplante Themenschwerpunkte:
   - maximal 72/80 Zeichen Breite in Text
   - eMails nur als text/plain?
   - "	" versus " ", "  " oder "   " (TAB vs. Space)


__Niemals proprietaer! Glaube macht blind!
  Das abschliessende Thema fuer den Abend:
  Die Kernelunterstuetzung fuer proprietaere Module laesst nach,
  ISOs werden nur ohne teilweise notwendige aber proprietaere Pakete
  angeboten... und auch wenn frei 'schoener' ist, ist denn deshalb
  proprietaere Software nicht doch manchmal die nutzbarste Loesung?



Anmerkung des Autors:
Diese eMail wurde als text/plain mit maximal 80 Zeichen Breite
unter Nutzung eines - distributionsbedingt selbstkompilierten - Emacs
erstellt.

-- 
upLUG -- Linux User Group Potsdam -- http://www.uplug.de/ 
Kontakt: <uplug-orga at uplug.de>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 197 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.astaup.de/pipermail/uplug/attachments/20080717/baeeb892/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG