[uplug] OT: StGB §202c

Hermann Schwarting hfs at gmx.de
Do Okt 18 23:50:38 CEST 2007


Am Donnerstag, 18. Oktober 2007 schrieb Sebastian Zschernig:

> Selbst wenn (höchst hypothetisch) der „Hersteller“ des tools in
> der Beschreibung desselben diesen Zweck formulieren würde, könnte
> jemand das tool zu einem legalen Zweck nutzen wollen.

Das ist gar nicht so hypothetisch. Es ist gängig, dass sog. Exploits 
für Sicherheitslücken für alle bösen Buben nutzbar auf Bugtraq und 
anderswo veröffentlicht werden. Und genau diese „Hackerprogramme“ 
werden nach Schließen der Sicherheitslücke von Admins benutzt, um zu 
Testen, ob der Patch die Lücke auch tatsächlich behoben hat. Wie soll 
man es sonst auch selbst nachprüfen?

> Wie weit ist denn das schon gediehen? Schon in den Ausschüssen?

Lustig, wenn’s nicht so traurig wär :(  Mai im Bundestag, seit 11. 
August gültig.

Viele Grüße,
Hermann
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 189 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.astaup.de/pipermail/uplug/attachments/20071018/4347b2b4/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG