[uplug] Offene Standards im Bundestag am Mittwoch

Sebastian Zschernig zscherni at arcor.de
Di Jul 3 18:50:47 CEST 2007


Am Montag, 2. Juli 2007 21:56 schrieb Sebastian Lange:
> ----- Weitergeleitete Nachricht von ivan at ffii.org -----
>       Datum: Mon, 2 Jul 2007 21:47:14 +0200
>         Von: ivan at ffii.org
> Antwort an: uplug-orga at uplug.de
>     Betreff: [uplug-orga] Offene Standards im Bundestag am Mittwoch
>          An: uplug-orga at uplug.de
>
> Hallo,
> Im Bundestag wird am Mittwoch abgestimmt, wie die deutsche Regierung
> Offene Standards definiert. Die Definition halten wir für sehr
> wichtig für KMU und OSS.

Erst am Donnerstag!!!!!!!!!!!!!!!!

siehe:
http://www.bundestag.de/parlament/plenargeschehen/to/108.html

24.) Beratung BeschlEmpf u Ber (9.A)
zum Antrag CDU/CSU, SPD
Den Wettbewerb stärken, den Einsatz offener Dokumentenstandards und 
offener Dokumentenaustauschformate fördern
- Drs 16/5602, 16/.... -
(TOP 25, 00:30 Stunden) 



Ruft z.B. Frau Wicklein an:

http://www.andrea-wicklein.de/kontakt.htm


> Eine Zusammenfassung der Situation haben wir hier geschrieben
>
>      http://www.ffii.de/wiki/offenestandards
>
> Es wäre sehr hilfreich, wenn Abgeordneter kontaktiert werden, damit
> sie die Relevanz der Sache mitbekommen, besonders von der SPD, und
> nicht nur per Email.

In Kürze:

Im Antrag wird die Definition der zu fördernden Offenen Standards 
folgendermaßen formuliert: "Die Ausgestaltung der Nutzungsbedingungen 
soll dabei den Vorgaben der internationalen 
Standardisierungsorganisationen entsprechen."

Dieser Passus sollte geändert werden und sich an den Vorgaben der 
Europäischen Union orientieren, wie sie im Europäischen 
Interoperablitäts-Rahmenwerk der Europäischen Kommission (im Einklang 
mit Lizensierungsmodellen von freier und quelloffener Software) 
definiert sind.

Die Vorgaben für einen offenen Standard sind:

   1. Der Standard wird von einer Organisation ohne Erwerbsziel 
verabschiedet und gepflegt und in einer offenen (konsens- oder 
mehrheitsbasierten) Weise entwickelt, die allen interessierten Parteien 
eine Einflussnahme ermöglicht.
   2. Der Standard ist publiziert. Seine Spezifikation ist entweder frei 
oder gegen eine feste Schutzgebühr verfügbar und darf frei oder gegen 
Gebühr kopiert und weitergegeben werden.
   3. Soweit der Standard ganz oder in Teilen gewerblichen Schutzrechten 
unterliegt, sind diese unwiderruflich gebührenfrei verwendbar.
   4. Die Wiederverwendung des Standards unterliegt keinen 
Beschränkungen.


Gruß

ß

> Eine Liste ist z.B. hier zu finden:
>
>      http://www.bundestag.de/mdb/listeFraktionen/spd.html
>
> Deswegen möchte ich hiermit bitten, die LUG, bei der Du Mitglied
> bist, diese Email weiter zu leiten. Wenn das gemacht wurde, wäre auch
> nett, uns in de-help at ffii.org Bescheid zu sagen, eine kurze Email ist
> ausreichen.
>
> --
> Iván F. Villanueva B.
> FFII.de
> _______________________________________________
> upLUG-orga mailing list
> upLUG-orga at uplug.de
> https://mail.asta.uni-potsdam.de/mailman/listinfo/uplug-orga
>
>
> ----- Ende der weitergeleiteten Nachricht -----

-- 
Klaus Mann war der treueste und loyalste Mensch, den ich auf dieser Erde 
gekannt habe.
(Peter de Mendelssohn)



{unicode (utf-8)
zur Darstellung empfohlene Schriftart: / doporučené pı́smo: / recommended 
font: / police de caractères recommendée:
DejaVu Sans Mono}



Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG