[uplug] upLUG-Gedanken

Stephan Uhlmann su at su2.info
Do Sep 28 16:57:33 CEST 2006


Hallo!

Danke Kai für diese Mail, hinter der ja auch die anderen der "Orga" Leute 
stehen.

Ich hoffe auch, dass sich noch einige finden, die sich auch organisatorisch in 
die upLUG einbringen wollen. Denn auch bei mir sieht es ja so aus, dass ich 
dauerhaft weniger Zeit für die upLUG übrig habe.

Andernfalls steht wirklich zu befürchten, dass Sachen die die upLUG bisher 
gemacht hat, nicht mehr passieren und die upLUG insgesamt "kleiner" wird. Das 
etwas maue Sommerprogramm und bisher fehlende Herbstprogramm sind ja schon 
Ausdruck dafür.

Ich denke, die upLUG hat schon einiges erreicht und dazu beigetragen, dass 
Linux und Freie Software in Potsdam gedeiht. Das sehe ich z.B. immer an den 
Treffen, wo vielen Menschen geholfen wurde und wir damit sicher einigen den 
Umstieg erleichert, wenn nicht gar ermöglicht haben. Auch die diversen 
Veranstaltungen wie Linuxtage in Berlin und Brandenburg oder die 
Meshing-Grillparty haben immer viel Spass gemacht. Und die 161 Mitglieder 
dieser Mailingliste haben sich bestimmt auch nicht umsonst eingetragen. ;)

Kurz, ich denke es lohnt sich, sich für die upLUG zu engagieren und hoffe, 
dass dies auch möglichst viele tun werden. Es ist ein sehr direkter Weg etwas 
zur viel beschworenen "Community" beizutragen.

Wenn man die Aufgaben auf viele Leute verteilt, hat jeder einzelne wenig 
Aufwand und es ist trotzdem viel erreicht. Die Dinge sind sicher auch nicht 
in Stein gemeißelt. Wenn also jemand andere Wünsche und Ideen hat, wie er/sie 
die upLUG gestalten will, hat man da große Freiheiten.

Nicht zuletzt auch der Hinweis, dass keiner ins kalte Wasser geschmissen wird 
(wenn er nicht will ;). D.h. natürlich würde ich und die anderen bisher 
organisierenden Leute da jedem der interessiert ist, dabei helfen das Ruder 
zu übernehmen.

Also dann bis Sonntag. :)


Stephan


On Sunday, 24. September 2006 14:04, Kai Sommer wrote:
> Hallo Linuxer und upLUG'er,
>
> schon wieder ist ein Jahr um, in dem es die upLUG geschafft hat, ein paar
> interessante Vorträge zu veranstalten, Leute für Linux und andere Freie
> Software zu interessieren, Probleme der "Mitglieder" zu lösen, (mehr oder
> weniger) soziale Kontakte zu pflegen und natürlich noch ganz viele Dinge
> mehr...
> Und nach diesem erfolgreichen Jahr steht nun wieder einmal die Wahl des
> Vorstandes an. Denn auch wenn es immer heißt "wir ALLE sind die upLUG", so
> stehen doch hinter allen Aktionen und upLUG-Dingen "echte" Menschen, die
> die anfallenden Dinge und Aufgaben organisieren, koordinieren und
> durchführen (müssen). Und genau diese Menschen haben in der letzten Zeit
> festgestellt, dass sich in der Zukunft mehr und andere Leute stark machen
> müssen, als in der Vergangenheit, da bei jedem Einzelnen die
> Zeit-Kapazitäten nicht unbegrenzt sind und auch die upLUG von "neuem Wind"
> nur profitieren kann.
>
> Da sicher viele von euch gar keine richtige Vorstellung haben, was "hinter
> den Kulissen" gearbeitet wird, möchte ich im Folgenden einige der wichtigen
> Dinge aufzählen:
> - upLUG-Veranstaltungsplanung,
> - Schlüssel-Verantwortung für die Treffen,
> - upLUG-Wiki-Pflege (hauptsächlich Spam-Beseitigung),
> - Mailinglisten-Moderation & -Verwaltung,
> - Presse und allgemeine PR,
> - upLUG-Finanzen,
> - KuZe-Kontakt & -Integration,
> - Projektebetreuung (KuZe-WLan, Linux4User, BlinkenKuZe),
> - Uni-Kontakt.
> Sicher kann diese Liste noch um ein paar Dinge ergänzt werden. - Und das
> ist auch gut so, denn es zeigt, dass aus der kleinen Idee von fünf Leuten
> [1] eine ansehnliche Unternehmung geworden ist, die es lohnt zu
> unterstützen.
>
> Natürlich ist es toll, dass wir eine Menge "Mitglieder" haben, die
> regelmäßig zu den upLUG-Treffen kommen. Auch, dass noch mehr Leute die
> upLUG-Mailingliste lesen und sich dort gegenseitig unterstützen.
> Was wir jedoch viel mehr brauchen, als eine große Anzahl "Mitglieder", die
> eine Mailingliste lesen und regelmäßig bei den Treffen (nur) erscheinen,
> sind Leute mit _Aktionismus_ und _Engagement_! - Leute, die sich zutrauene
> "das Zepter in die Hand zu nehmen" - die _Verantwortung übernehmen_
> möchten! Wir denken, dass es in der upLUG einige kreative und fähige (neue)
> Köpfe gibt, die den "alten Hasen" unter die Arme greifen und/oder das
> Ruder/Zepter der upLUG in die Hand nehmen könnten. - Diese zu finden und in
> die tägliche upLUG-Arbeit einzubinden ist uns jedoch weniger gut gelungen
> und deshalb starten wir folgenden Aufruf an alle upLUG'er:
>
>          "Neue Köpfe & Gesichter braucht die upLUG!"
>
> Ende Oktober soll die Wahl stattfinden. Wir haben also noch zwei
> upLUG-Treffen in den kommenden fünf Wochen, auf denen wir alle die Chance
> haben, jegliche die upLUG und deren Zukunft betreffenden Dinge zu bereden
> und zu diskutieren. Es wäre sehr schön, wenn wir die beiden Treffen
> wirklich dazu nutzen könnten. - Frei nach dem Motto: "Mach mit! Mach's
> nach! Mach's besser!".
>
> Damit die Wahl-Veranstaltung wieder richtig gut besucht wird, von upLUG'ern
> und neuen Interessierten, wollen wir einen LaTEX-Vortrag als Aufhänger für
> dieses Treffen nehmen. Angesprochen werden sollen mit dieser
> LaTEX-Einführen auch die Erstsemester der Uni. Wer diesen Vortrag machen
> wird, ist noch nicht so ganz raus - wer sich also beteiligen möchte:
> "Melden!". :)
>
> Ich wünsche allen upLUG'ern einen sonnigen Sonntag, ein frohes und
> erfolgreiches Brainstormen und hoffe, dass wir uns zahlreich (und gut
> vorbereitet ;) auf dem nächsten upLUG-Treffen am nächsten Sonntag sehen
> werden!
>
> Grüße
> Kai Sommer
> ---
> [1] http://uplug.de/maerchen.php
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 189 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.astaup.de/pipermail/uplug/attachments/20060928/7fb5c903/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG