[uplug] USB-Mouse unter SuSE 9.3

Thomas Orgis thorgis at rz.uni-potsdam.de
Fr Jul 15 15:56:17 CEST 2005


> > Gibt es unter SuSE tatsächlich miceX ?
> 
> anscheinend nicht in SuSE9.3:
> 
> crw-r-----  1 root root 13,  63 2005-03-19 20:36 mice
> crw-------  1 root root 10, 149 2005-03-19 20:36 mouse
> crw-r-----  1 root root 13,  32 2005-03-19 20:36 mouse0
> crw-r-----  1 root root 13,  33 2005-03-19 20:36 mouse1

Gut, so erwarte ich das... aber halt, was ist /dev/input/mouse? Kenn ich nicht.
Eigentlich muss man doch nur der X-Konfiguration beibiegen, dass da eine Maus an /dev/input/mice hängt und gut. mouse0 und mouse1 einfach in Ruhe lassen.
Bei Einstecken der USB-Maus (frei nach Laune im laufenden Betrieb) sollte der Kernel den Treiber laden und ... gut.

Nachteil: Wenn spezielle Späße mit dem Touchpad (Scrollrand...) gewünscht sind, könnte eine separate Konfiguration Sinn machen... "mice" ist MMN ein recht generisches Mausgerät mit 2 Achsen und einigen Tasten (Scrollrad inbegriffen).

Auch weiss ich nicht, was die Hotline mit der Zuordnung von miceX (wohl mouseX) zu den Geräten meinte... ist nicht immer das eingebaute Touchpad mouse0 und die zugesteckte Maus (weil Treiber später geladen wird) mouse1?

> Übrigens ist meine Maus eine "LABTEC" mit USB-Anschluß. Ich habe sie 
> eingesteckt und sie funktionierte gleich, weil ich nicht gern mit Touchpad 

Hier geht es wohl auch...

> Meine Sticks oder externen Platten werden alle einzeln angeschlossen, bzw, 
> über /media/usb angezeigt. Das nervt auch sehr, da ich beim Wechsel nicht 
> mehr weiß welcher USB-Anschluß benutzt wird. Eben SuSE!?

Verstehe ich jetzt nicht.


So denn,

Thomas.


-- 
Thomas Orgis, Student der Physik. Ansonsten Mensch.
Öffentlicher GPG/PGP-Schlüssel: http://thomas.orgis.org/public_key



Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG