[uplug] Distributionswahl

Jan Heidbrink heidbr at rz.uni-potsdam.de
So Jul 10 23:48:24 CEST 2005


Hi,

hier steht mal wieder jemand vor der Frage, welche Distribution denn die für 
ihn geeigneteste ist.
Bei mir läuft derzeit ein SuSE 8.1, welches ich mit einigen manuellen 
Installationen und Rumgekonfiguriere gewartet hab, aber langsam steht mal ein 
Generalupdate so ziemlich aller Pakete an, und da will ich lieber ganz von 
vorne Anfangen...langfristig würde ich gerne auf LinuxFromScratch umsteigen, 
aber ich rechne damit, daß sich die Installation etwas hinziehen wird, 
deswegen würde ich vorher gerne nochmal eine "normale" Distri installieren, 
mit der ich direkt arbeiten kann.

An SuSE stört mich, daß sie in vielen Bereichen ihren eigenen Weg gehen, oft 
funktionieren einzelne Sachen nicht mehr, nachdem man sich einen eigenen 
Kernel gebaut hat etc, außerdem stört mich das Konzept, die ganze 
Konfiguration mit YaST vorzunehmen anstatt direkt an den Konfig-Dateien.

Punkte, auf die es mir am meisten ankommt, sind:
* Geschwindigkeit (schlanke Distris bevorzugt, bei denen per Default nicht 
Unmengen von Programmen beim Systemstart geladen werden)
* Verfügbarkeit von ISOs
* Verfügbarkeit von aktuellen Paketen zum Updaten
* große User-community (welche es einem erleichtert, Problemlösungen zu 
ergooglen)
* guter Hardware-support
* Ich will das System noch selbst konfigurieren können anstatt alles von Tools 
machen zu lassen. (natürlich nicht alles, auf einen runlevel-editor würde ich 
zum Beispiel doch nicht verzichen wollen... ;-)

Derzeitige Favoriten sind wohl Debian unstable und Fedora. Bei Debian hab' ich 
allerdings vor der Installation Angst, da ich oft gehört hab', daß das etwas 
schwierig sein soll. Kann das jemand bestätigen/widerlegen?
Ansonsten werd' ich mir wohl auch noch MEPIS Linux angucken, daß kann man 
erstmal als LiveCD starten und sich ein Bild machen, soll auf jeden Fall eine 
recht gute Hardware-Erkennung haben und einfach zu installieren sein.


Mich würde hier vor allem interessiren, ob jemand von euch Erfahrungen mit 
Debian oder Fedora gemacht hat. Wenn jemand noch andere Distributionen kennt, 
die er/sie für empfehlenswert hält, würde ich mich natürlich auch über 
Hinweise freuen ;-)


Grüße, Jan



Mehr Informationen über die Mailingliste upLUG