[GermanistInnen-Rundbrief] Mögliche Änderung der Studiengänge

Rundbrief des FSR Germanistik für Germanistikstudierende zu Organisation und Kultur fachschaft-germanistik at vefa.uni-potsdam.de
Do Jan 16 11:19:18 CET 2014


Liebe Kommilitoninnen, liebe Kommilitonen,

auf dem letzten Fakultätsrat gab es wichtige Informationen, die unsere  
Zwei-Fach-Bachelor zukünftig betreffen soll. Die Uni Potsdam strebt  
eine Profilierung der geisteswissenschaftlichen Zwei-Fach-Bachelor an.  
Das soll konkret bedeuten: Das 1. Fach soll stärker betont werden und  
das Zweitfach wird weniger intensiv studiert. Ziel ist es, ein engeres  
Berufsfeld anzustreben, da die Studierenden der Fakultät zu lange  
studieren und angeblich eine fehlende Motivation ohne Profilierung  
aufweisen. Schon Anfang Februar sind entsprechende Workshops geplant.  
Folge des Ganzen ist, dass gerade in den Geisteswissenschaften der  
Überblick und die Interdisziplinarität verloren geht, die Kombination  
eingeschränkt wird und letztlich der Sinn der Geisteswissenschaften  
(nämlich vielseitige Kompetenzen zu erlangen) verloren geht. Des  
Weiteren wird der Zwei-Fach-Bachelor Musik weiterhin abgelehnt und der  
Immmatrikulationsstopp bleibt erhalten. Musik ist also weiterhin nur  
noch als Monobachelor oder im Lehramt möglich. Wir bitten euch, diese  
Information an eure KommilitonInnen weiterzuleiten und nachzufragen,  
was die Studierenden davon halten. Bitte sendet die Argumente an uns,  
damit wir ein Meinungsbild vortragen können. Die Sache ist ersnthaft,  
da große Veränderungen in den Studiengängen geplant sind. Der nächste  
Fakultätsrat findet am 22. Januar statt.

Mit viele Grüßen und besten Dank,

Jaqueline Wolfram und Marco Hübner
*stud. Vertreter im Phil. Fakultätsrat*




Mehr Informationen über die Mailingliste Fachschaft-Germanistik